Arbeiterinnen-Erholungsheim

Eine Baronin, die in Kelkheim eine Villa für arme Frauen bauen ließ? Das klingt spannend!

Kelkheim Eppenhain, Ehlhaltener Straße 2-6

Als im Jahr 1895 in Ruppertshain die große Lungenheilanstalt gebaut wurde, entstand in Eppenhain in der heutigen Ehlhaltener Straße 2-6 eine Villa, die von der reichen Wiesbadener Baronin von Knoop in Auftrag gegeben wurde. Zum Andenken an ihren verstorbenen Sohn nannte sie das Heim „Theodorhaus“. Vor allem arme Frauen, die als Näherinnen oft für wenig Geld schwere Arbeiten ausführen mussten, sollten sich hier erholen und wieder zu Kräften kommen.
Es steht noch heute im Stadtteil Eppenhain.

Leider kann man diese Villa nicht mehr besuchen, da sie heute ein privates Wohnhaus ist.

Weitere Informationen erhältst du im Museum Kelkheim sowie im Faltblatt „Route der Industriekultur Rhein-Main“, Nr. 28, herausgegeben von der Kulturregion Frankfurt Rhein-Main.

(Birgit Gröger)

Menü