Frischschlammspeicher

Noch nicht erläutert ist bisher, was mit dem Klärschlamm geschieht, der im Rahmen der drei Reinigungsstufen Vor-, Zwischen- und Nachklärung in den Absetzbecken gesammelt und in den Frischschlammspeicher gepumpt wurde.

Bild 40: Frischschlammspeicher

Auch das sollt Ihr noch erfahren, obwohl es sich nicht mehr um eine Reinigungsstufe des Abwassers handelt.

Vor der Verbrennung in der SEVA muss noch Wasser aus dem Klärschlamm entzogen werden. Daher auch die Bezeichnung „Eindicker“.

Es gibt vier Behälter mit einem Volumen von insgesamt 8.000 Kubikmetern. In Sindlingen werden die Klärschlämme in der SEVA verbrannt. In vielen kleinen Anlagen wird der Klärschlamm als Dünger an die Landwirtschaft abgegeben.

(Klaus Höfer, Rotary Club Kelkheim)

Menü