Geschichte

Die Geschichte Kelkheims ist alles andere als langweilig. Auf den folgenden Seiten erfährst du, wie die Stadt früher aussah, findest Infos zu den Brunnen und Skulpturen, Kirchen und Sagen.

Chronik

Was passierte dort, wo heute Kelkheim ist, vor 7000 Jahren?

Bauwerke

In Kelkheim gibt es eine ganze Menge alte Häuser mit einer spannenden Geschichte. Auf den folgenden Seiten findest du viele Informationen über den Rettershof, den Zauberberg und das Alte Rathaus in Münster. Außerdem erfährst du, wie die Industrie Kelkheim verändert hat.

Kirchen

Kirchen sind Häuser, in denen die Gemeinde sich versammelt, um zu Gott zu beten. Doch auf über diese Gotteshäuser selbst gibt es viel zu erzählen. Warum hat man sie gebaut? Und warum tragen sie ihren Namen?

Museum Kelkheim

Warst du schon mal in unserem Kelkheimer Museum? Hier steht, wo du es findest und was du dort alles machen kannst.

Brunnen

Brunnen sind mehr als nur schöne Figuren mit Wasserspielen. In Kelkheim hat jeder Brunnen eine Geschichte zu erzählen.

Skulpturen

Welche Geschichten erzählen die Skulpturen in Kelkheim? Klicke hier und lerne sie kennen.

Die Freiherren von Gagern

Der Name „Gagern“ begegnet dir in Kelkheim an vielen Orten. Klicke hier, wenn du mehr über diese berühmte Kelkheimer Familie erfahren möchtest.

Der Räuber Schinderhannes

Wenn du im Wald zwischen dem Gimbacher Hof, der Gaststädte Gundelhard und weiter Richtung Eppstein unterwegs bist, so findest du an einigen Bäumen Hinweisschilder mit der Bezeichnung Taunus-Schinderhannes-Steig. Er bildet einen Teil des sogenannten Schinderhannespfades, einem 38 Kilometer langen Wanderweg bis nach Weilrod im Hochtaunuskreis. Ein Wanderweg, der nach einem Verbrecher und Mörder benannt ist?

Kelkheimer Sagen

Hast Du schon davon gehört, dass es auf dem Rossert früher ein Nonnenkloster gab? Die Nonnen waren nicht fromm, deshalb erstarrten sie zu Stein. Geschichten wie diese nennt man Sagen. Und über Kelkheim gibt es gleich eine ganze Reihe spannende Sagen…

Menü