Abwassergebühren

Ihr habt nun erfahren, dass  die Abwasserentsorgung und  -reinigung ein weitverzweigtes Kanalnetz sowie sehr aufwändige Abwasserreinigungsanlagen erfordert. Das muss natürlich alles bezahlt werden.

Bei der Ermittlung der Gebühren gibt es eine Verzahnung mit der Abrechnung des Trinkwassers. Der Verbrauch an Trinkwasser wird dabei grundsätzlich auch bei der Berechnung der Abwassergebühren zu Grunde gelegt.

Bei einem Preis von 2,70 Euro pro Kubikmeter Trinkwasser (2021) ergibt sich für einen Durchschnittsverbraucher in Kelkheim  ungefähr ein Jahresbetrag von 123 Euro oder ungefähr 10 Euro im Monat. Hinzu kommt jedoch ein weiterer Betrag für die Abwasserentsorgung und -reinigung. Seit 2021 beträgt der Preis pro Kubikmeter 2,26 Euro.

Bei der Gebühr für das Abwasser gibt es jedoch eine weitere Komponente. Wenn Ihr Euch erinnert: Neben dem Schmutzwasser fließt auch Regenwasser in das Kanalnetz. Wenn der Regen nicht im Boden versickern kann, wie z.B. auf dem Rasen oder auf einem Blumenbeet, sondern auf eine versiegelte Fläche trifft, wird er in das Kanalsystem geleitet und muss nach der Vermischung mit Schmutzwasser wieder gereinigt werden. Versiegelte Flächen sind zunächst natürlich alle Straßen und großen Plätze.

Den einzelnen Einwohnern in Kelkheim zugeordnet werden können jedoch nur versiegelte Flächen auf ihren jeweiligen Grundstücken. Dort sind es insbesondere Dächer sowie geteerte, betonierte  oder mit Platten bedeckte Flächen, zum Beispiel Garagenzufahrten oder Terrassen. Gemessen wird die versiegelte Fläche in Quadratmeter.

Nicht in das Kanalsystem gelangt Regenwasser, wenn es über die Regenrinne in eine Zisterne geleitet  und zum Beispiel zur Bewässerung von Pflanzen genutzt wird. Oder aber, wenn Flachdächer begrünt werden und dadurch bei Regen einen Großteil des Wassers binden. Dafür gibt es bei der Ermittlung der Quadratmeterzahl an versiegelter Fläche entsprechende Abzüge (zum Beispiel 10 Quadratmeter je Kubikmeter Inhalt einer Zisterne).

Damit besteht ein Anreiz, die versiegelte Fläche möglichst zu verringern. Vielleicht habt Ihr ja eine Idee?

Im November /Dezember 2013 wurde die versiegelte Fläche je Grundstück neu ermittelt. Dazu wurden sogar Luftbildaufnahmen von allen Grundstücken in Kelkheim gemacht. Jeder Grundstückseigentümer musste die von den Stadtwerken ermittelte Quadratmeterzahl versiegelter Fläche überprüfen und bestätigen.

Die Abwassergebührensatzung der Stadt Kelkheim sieht vor, dass für jeden Quadratmeter versiegelter Fläche eine Abwassergebühr von zur Zeit 0,66 Euro im Jahr (2021) berechnet wird.

(Klaus Höfer, Rotary Club Kelkheim)

Menü