Kreiselengel

Sein Vorgänger war ein Gartenzwerg!

Als 2010 der erste Verkehrskreisel in Kelkheim am Hauptfriedhof gebaut wurde, war kein Geld für ein Kunstwerk übrig. Als Platzhalter diente ein großer Gartenzwerg. Dass das lustig gemeint war, konnten offenbar viele nicht verstehen, und Fred, der Gartenzwerg, wurde mehrmals zerstört. Darüber berichtete sogar das Fernsehen.
Wie überrascht waren da die Kelkheimer, als eines Morgens eine große Frauenfigur mit erhobenen Armen und weit ausgebreiteten Flügeln in der Verkehrsinsel stand!
Die Figur ist das Werk des Schlossers Luigi Mulé aus Kelkheim. Sie besteht aus Blech und ist sehr schwer. Zwanzig Freunde mussten mit anpacken, um die Figur heimlich über Nacht am Kreisel aufzustellen.
Inzwischen ist die Figur fest montiert. Und einen Namen gaben die Kelkheimer ihr auch: Kreiselengel.

Quellen:
Beate Matuschek, Skulpturen im öffentlichen Bereich der Stadt Kelkheim, MTK-Jahrbuch 2016

(Marianne Bopp)

Menü